Bericht vom antifaschistischen Aktionstag am 5. Oktober 2012

Trotz des Regens ein fruchtbarer Erfolg!
Vom frühen Morgen an waren wir präsent in der Stadt und verteilten Vormittags Flyer auf dem Wochenmarkt und an anderen Punkten in der Innenstadt. Mit den Flugblättern vom Bündnis Nazis Stoppen mobilisieren wir gemeinsam und rufen die Göppinger dazu auf, am Samstag gegen den Naziaufmarsch zu demonstrieren und diesen zu verhindern. Zum Mittag waren wir dann mit einem genialen Infostand in der unteren Fuzo bis zum späten Nachmittag anwesend. Am Stand gab es sogar einen Fernseher, der die gelungenen Shoutoutvideos von BürgerInnen und Prominenten wieder gab. Diese erklären in den Videos, die Nazis am Samstag stoppen zu wollen. Trotz des schlechten Wetters waren am Nachmittag dutzende von AntifaschistInnen anwesend und halfen bei der Mobilisierung. Herzlichsten Dank fürs Kommen an alle! Etliche Schilder für die Kundgebungen am Samstag wurden gebastelt und mit antifaschistischen Parolen beschrieben. Diese können an unserem Infostand vor der Post am Bahnhof von jedem mitgenommen werden. Da der Regen am Nachmittag stark nachließ konnten wir auch nochmals viele PassantInnen erreichen. Interessante Gespräche ergaben sich und viele signalisierten ihre Bereitschaft am Samstag zum Bahnhof zu kommen, um den Nazis klar und deutlich zu zeigen, dass sie und ihre menschenverachtenden Propaganda unerwünscht sind.

ps. An diesem Tag wurde offenbar auch ein Transparent der Nazis von antifaschistischen BürgerInnen entfernt, mit dem die Göppinger Nazis sich mit den Mördern von der griechischen Nazipartei “Goldene Morgenröte” solidarisieren.

Dieser Beitrag wurde unter 12. Oktober 2013, Allgemein, Bericht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.