Schon wieder eine Morddrohung!

Vergangene Woche am Dienstag ging eine Morddrohung aus der rechten Szene gegen den Sprecher des Vereins “Kreis Göppingen Nazifrei” ein. Diverse Medien wie die Stuttgarter Zeitung, der überregionale Teile der SWP oder die Landesschau im “Dritten” berichteten über den Vorgang. Nur die lokale Presse von der NWZ schwieg das Thema aus seither unerklärten Gründen aus. Wir, die Antifaschistische Gruppe Göppingen schließen uns der Solidaritätsnote vom Bündnis “Nazis stoppen!” an. Folgend der Wortlaut im Original der Erklärung:

Kein Fußbreit den Faschisten – Jetzt erst Recht!
Bündnis Nazis Stoppen solidarisiert sich mit Alex Maier

Am Dienstag den 01.Oktober erreichte die Presse ein Drohbrief, welcher die
Ermordung von Alex Maier ankündigt. Mit Sätzen wie “Maier muss ausgeschaltet
werden bevor sein Gutmenschentum der Deutschen Sache noch mehr Schaden
anrichtet,” wurde versucht, den Vorsitzenden des Vereins “Kreis Göppingen
Nazifrei” einzuschüchtern und zu bedrohen.
Dazu erklärt Tim Schmidt, ein Sprecher des Bündnisses NAZIS STOPPEN:
Wir, das Bündnis NAZIS STOPPEN , solidarisieren uns mit Alex Maier und
unterstützen sein Bestreben, sich nicht wegen eines solchen Schreibens zurück zu
ziehen und den Nazis die Straße zu überlassen.
Am 12. Oktober werden wir den Nazis in Göppingen unsere Solidarität, unseren
Zusammenhalt und unsere Entschlossenheit entgegensetzen– sie sollen keinen
Schritt laufen!
Wir werden die Stadt mit Leben füllen, lautstark demonstrieren und die Nazis
blockieren. Solange die Gegner eines solidarischen und gleichberechtigten
Zusammenlebens ihre Hetze auf die Straße tragen und Morddrohungen aussprechen,
werden wir nicht aufhören eines deutlich zu machen:

Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!
Kein Fußbreit den Faschisten!

Dieser Beitrag wurde unter 12. Oktober 2013, Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.